FAQ´s Creative Music Production

 

Wie bewerbe ich mich?

Nach Eingang des Bewerbungsformulars laden wir dich zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch ein, in dessen Rahmen auch ein kurzer Hörtest stattfindet. Im Anschluss an das Gespräch erhältst du einen offiziellen Bescheid, der dir mitteilt, ob du für das Studium an der Music Academy angenommen worden bist.

Welche Zugangsvoraussetzungen gibt es?

Spezifische fachliche Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt und müssen nicht nachgewiesen werden. Vorausgesetzt wird ein mittlerer Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) sowie ein Mindestalter von 17 Jahren.

Welchen Abschluss erlange ich?

MA Zertifikat nach bestandener Abschlussprüfung. Die Musikbranche bevorzugt Berufseinsteigern mit Kreativität, Praxiserfahrung und Sachkenntnis, die den Work Flow der Produktion von Musik beherrschen und ihre Qualifikation insbesondere durch die Vorlage von Referenzprojekten und Aktivitäten im Rahmen ihrer Ausbildung nachweisen können. Genau hierauf zielt das Studium an der MA.

Erwerbe ich mit dem Zertifikat einen Hochschulabschluss?

Nein. Die Ausbildung zum Creative Music Producer ist ein privater Studiengang der Music Academy auf höchstmöglichem Niveau und führt nicht zu einem öffentlich formell anerkannten Abschluss.

Wie hoch sind meine Berufschancen nach Studienabschluss?

Das Berufsbild des künstlerisch-technischen Musikproduzenten ist vielfältig. Er arbeitet selbständig oder im Auftrag der am Musikmarkt beteiligten Partner wie z.B. Musiker, Tonstudios, Verlage, Labels und der Verwerter wie z.B. Radio- und TV-Sender und Konzertveranstalter. Auch in angrenzenden Sparten der Medienbranche sind fachlich geschulte Mitarbeiter gefragt wie z.B. in der Film- und TV-Produktion und im Game Scoring. Auch wenn die Einsatzgebiete weit gesteckt sind, können wir jedoch keine Arbeitsplatz-Garantie geben. Entscheidend ist letztlich die Frage, ob du das Anforderungsprofil eines konkreten Arbeitsangebots bestmöglich abdeckst. Und hier sind neben dem erfolgreichen Abschluss deiner Ausbildung dein Persönlichkeitsprofil und fachlichen Qualitäten entscheidend, die du durch dein Engagement wesentlich mitbestimmst.

Wann beginnt das Studium und wann sind Semesterferien?

Der zeitliche Ablauf der Semestereinteilung richtet sich nach dem Semesterplan der örtlichen Universitäten.

In welchen Unterrichtsformen werden Ausbildungsinhalte vermittelt?

Etwa 70 % der Ausbildungsinhalte werden in Kleingruppen von 5 - 7 Studenten vermittelt. Die Ausbildung zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus. Ausbildungsinhalte werden unter Einbezug des Equipments vermittelt und unmittelbar angewendet. Die verbleibenden Inhalte werden in größeren Gruppen von bis zu 20 Teilnehmern sowie über Exkursionen und die Einladung von Gastdozenten vermittelt. Instrumentalunterricht erfolgt im Rahmen von Einzelstunden.

Wie viele Stunden pro Woche muss ich für das Studium aufwenden?

Während des Semesters besteht eine Präsenzpflicht von 20 Wochenstunden, die sich auf je 4 Stunden an den Wochentagen aufteilen. Am Freitagnachmittag kannst du im Rahmen betreuter Tutorien eigenverantwortlich arbeiten und offene Fragen mit deinem Dozenten klären. Der Samstag ist für freie Projektarbeit im Studio oder für Exkursionen vorgesehen. Insgesamt werden etwa 29 Stunden in der Woche durch Dozenten betreut. Weitere 11 Stunden benötigst du für Übungszeiten, Vor- und Nachbereitung und für Exkursionen. Insgesamt musst du daher 40 Stunden / Woche für dein Studium während der Vorlesungszeit aufwenden.

Wie gestalte ich die Semesterferien?

Auch in den Semesterferien können die Studioräume durch die Studenten gebucht werden. Unsere Dozenten stehen Euch zu festgelegten Zeiten zur Seite und unterstützten Eure Projekte. Neben eigenverantwortlichem Arbeiten im Studio ist es jedoch auch empfehlenswert, die Zeit für Praktika im Musik- und Medienbranche zu nutzen.

Welche Studieninhalte werden vermittelt?

Die Ausbildung gliedert sich in den Hauptfachbereich „Technische Musikproduktion“, der 65% der Studieninhalte abdeckt, sowie in die Fachbereiche „Künstlerische Musikproduktion“ und „Musikwirtschaft“. Um den künstlerisch - kreativen Bereich deiner Ausbildung zu unterstützen, erhältst du zudem durchgehend Einzelunterricht im Fach Klavier oder Gitarre.

Muss ich im Verlauf des Studiums  Prüfungen ablegen?

In jedem Semester werden nach Abschluss eines Fachgebietes theoretische oder praktische Prüfungen angesetzt, die dir die Möglichkeit geben, deinen Leistungsstand zu überprüfen. Nicht bestandene Prüfungen werden wiederholt, bis das Lernziel erreicht ist und die Prüfung mit mindestens 90% Leistungserfüllung erfolgreich abgeschlossen wird. Die Abschlussprüfung wird durch Vorlage eines Referenzprojektes abgelegt.

Welche Studiengebühren werden erhoben?

Die Studiengebühr beträgt 680.- €/Monat. Nicht eingeschlossen sind Reise- und Verpflegungskosten im Rahmen von Exkursionen oder Auslandsaufenthalten.

Welche Arbeitsmittel muss ich anschaffen?

Zum Unterricht musst du keine spezifischen Unterrichtsmittel mitbringen. Für die Nacharbeitung von Kursinhalten außerhalb der Unterrichtsräume ist es vorteilhaft, wenn du über einen für Audioanwendungen geeigneten Computer (Mac/PC), ein DA-Interface, einen Kopfhörer und spezifische Software verfügst. Das Dozententeam der Music Academy berät Dich gerne und vermittelt günstige Angebote.

Wie sind die Unterrichtsräume ausgestattet?

Wir bieten eine Ausbildung an moderner und hochwertiger Technik in den Räumen der Academy Tonstudios. Es stehen ein Regieraum und flexibel nutzbare Aufnahmeräume zur Verfügung. Außerhalb des Studios ermöglichen dir fünf Audio-Workstations jederzeit einen Zugang zu Rechnerkapazitäten. Aufgrund dessen, dass die Studios als Hybridstudios konzipiert sind, verbinden sie das Beste aus der analogen und digitalen Welt. Sie verfügen über leistungsstarke Audio-Rechner und hochwertiges analoges Outboard-Equipment, verwenden namhafte Sequencer-Programme und verfügen über State-of-the-Art Plugins.

Wird ein Auslandaufenthalt angeboten?

Ja. Ein optionaler Bestandteil deiner Ausbildung ist ein zweiwöchiger Auslandsaufenthalt an unserem Partner-College, Los Angeles College of Music (LACM). Dort bietet sich Dir die einmalige Gelegenheit, internationale Erfahrungen zu sammeln.

 

 
 

Try out Program

Du findest Gitarre spielen cool, Klavierspielen spannend und möchtest aber gerne auch mal ein Cello ausprobieren? An der [MA] ist das überhaupt kein Problem. Mit unserem TRY OUT PROGRAM kannst Du innerhalb von 2 Monaten 4 verschiedenen Instrumente ausprobieren. So hast Du genügend Zeit, um Dir einen wirklichen Eindruck von den Instrumenten zu machen, die Dich interessieren. So könnte z.B. Dein Unterrichtsplan aussehen:

1. und 2. Woche - Gitarre

3. und 4. Woche - Schlagzeug

5. und 6. Woche - Singen

7. und 8. Woche - Saxophon

Natürlich kannst Du Dich auch innerhalb dieser acht Wochen jederzeit für ein Instrument entscheiden. Wenn Du z.B. in Woche 5 merkst, dass Singen das Richtige für Dich ist, geht es ab diesem Moment einfach mit Gesangsunterricht weiter.

Flexibler geht's nicht.

 

 
 
 
 
 
Schließen

Deine Probestunde an der Music Academy - 1st Class Rock & Jazz School

Probestunden in der Music Academy sind grundsätzlich kostenlos und unverbindlich. Vereinbare einfach einen Termin, bei dem Du Dir Deine Filiale anschauen kannst und Deinen Fachdozenten persönlich kennen lernst.

Bevorzugte(r) Wochentag(e)

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Samstag

Captcha-Code eingeben