Akkordeon

Das Akkordeon besteht wie fast alle Handzuginstrumente aus zwei Teilen (Diskant und Bass), die durch einen Balg miteinander verbunden sind. Durch das Auseinanderziehen und Zusammendrücken der beiden Teile wird die Luft im Balg durch die Stimmstöcke in den beiden Seitenteilen geführt. Je nachdem, ob beim Ziehen und Drücken die gleichen Töne erklingen, kann grundsätzlich zwischen wechseltönigen und gleichtönigen Instrumenten unterschieden werden. Weiterhin ist eine Klassifikation nach Art der Tastenbelegung im Diskant möglich. Neben den hier aufgezählten sind noch zahllose weitere Varianten bekannt. Die Vielfalt der Akkordeons in Gruppen einzuteilen, ist schwierig. Bei praktisch allen Klassifikationssystemen zeigen sich Vor- und Nachteile sowie mehr oder weniger zahlreiche Ausnahmen.

Die Knopfgriffinstrumente werden heute mit bis zu fünf Reihen oder sechs Reihen . Es gibt B-Griff- und C-Griff-Systeme. Dabei sind die Reihen von innen nach außen beim C-Griff gegenüber dem B-Griff getauscht.

 

Facts zum Akkordeonunterricht an der [MA]:

Einstiegsalter: Kinder ab 6 Jahren 
Altersgruppen: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Best Agers
Standardunterricht: 4 x 30 min Einzelunterricht (je Monat)
Erweitert: Gruppenunterricht, Ensembleunterricht, Studiumvorbereitung
Basis-Lerninhalte: Körperhaltung, Tonbildung, Balgführung, Spielpsositionen, 
Stile: Rock, Pop, Musical, Walzer, Tango, Folklore, Funk, Soul, Gospel, Jazz, Klassik
Leihinstrument möglich: -
Leihgebühr:  -
Instrumentenkauf: Ja
[MA] Shop vorrätig: Nein
Probestunde: Kostenlos 
Wartezeit: Keine

  

Verfügbar an folgenden Standorten